Oliver Armknecht   |    Friday, der 16. November 2018

Es ist zuletzt ziemlich schwer geworden, bei dem Thema Türkei nicht der Resignation zu verfallen. Die Unterdrückung von Journalisten und jeglicher Opposition, Gewalt bei der Istanbul Pride Parade, dazu Allmachtsfantasien, die sich von jeglicher Realität gelöst haben – das einstige Vorzeigeland entwickelt sich immer mehr zu einer Diktatur. Einer sehr gefährlichen Diktatur. Doch das ist 

Weiter lesen

Berlinale 2015 (2): Frauenpower

     |    Friday, der 13. February 2015

Starke Frauen in extremen Situationen hatte Berlinale-Chef Dieter Kosslick für das diesjährige Festival angekündigt. Und es gibt sie: Diven in Historienfilmen, die in exquisiter Garderobe vor Naturgewalten agieren, dabei aber vor allem als Charakterdarstellerinnen anerkannt werden wollen. Aber auch mutige, tragische Heldinnen, die gesellschaftlichen Zwängen ausgesetzt sind und sie mehr oder weniger erfolgreich bekämpfen, hat 

Weiter lesen

Der Weibsteufel- ein furioses Spektakel mit Birgit Minichmayr

     |    Wednesday, der 24. September 2014

Es ist eigentlich eine einfache Geschichte um einen Schmuggler, seine Frau und einen junger Grenzjäger, der sich an die Frau heranmachen soll, um ihren Mannes auszuspionieren. Dieser wiederum bedrängt seiner Frau, das sie dem Grenzjäger schöne Augen machen soll, damit er in der Zwischenzeit sein Schmuggelgut beiseite schaffen kann. Die Frau sträubt sich anfangs, lässt 

Weiter lesen

Interview mit Maren-Kea Freese

     |    Saturday, der 5. July 2014

Die Regisseurin Maren-Kea Freese begleitet seit über 30 Jahren filmisch das Leben in der Großstadt (in der Regel ihre Wahlheimat Berlin) mit lakonischem Humor und Bildern einer rauhen Poesie. Vor ihren preisgekrönten Spielfilmen „Zoe“ (1999) und „Was ich von ihr weiß“ (2006) realisierte sie Kurzfilme, von denen sieben auf realeyz.tv zu sehen sind. Im nachfolgenden 

Weiter lesen

Feuer frei!

     |    Tuesday, der 12. November 2013

Wenn man einem Beitrag der Sueddeutschen Zeitung Glauben schenken darf, macht die Emanzipation des weiblichen Teils der Bevölkerung in den USA in einem wichtigen Bereich beträchtliche Fortschritte. Der Besitz von Schusswaffen sei bisher vor allem ein Symbol amerikanischer Männlichkeit gewesen. Pistolen und Gewehre mit ihrem kalten, harten Stahl hätten traditionell ja einen maskulinen Look. Kleinen 

Weiter lesen