Parcours D’Amour – Premiere mit Regisseurin Bettina Blümner

| Saturday, der 30. May 2015| 1

Berliner Regisseurin Bettina Blümner hat vor acht Jahren Aufsehen erregt mit „Prinzessinenbad“, einem unverblümten Porträt heranwachsender Frauen aus Berlin-Kreuzberg. Für ihren neuesten Dokumentarfilm „Parcours D’Amour“ hat es Blümner nach Paris verschlagen, die Stadt der Liebe. Und genau um Herzensdinge geht es. Blümner begleitet fünf Pariser, die die sogenannten besten Jahre bereits hinter sich gelassen. Das 

Weiter lesen

Klaus Stern – Über VERSICHERUNGSVERTRETER und dynamische Manager

| Friday, der 31. October 2014

Klaus Stern hat offensichtlich ein Faible für Größenwahnsinnige. Jedenfalls dreht der renommierte und preisgekrönte Dokumentarfilmer gerne Filme über sie. Was treibt gewisse Männer an, in allem, was sie tun, der Beste sein zu wollen? Oder derjenige, der am meisten Geld scheffelt? In seinen Filmen geht Stern diesen Fragen auf den Grund, dokumentiert die Objekte seines 

Weiter lesen

Arbeiter verlassen die Fabrik- Eine Lektion mit Harun Farocki

| Thursday, der 14. August 2014

Wie heißt der erst der erste Film, der jemals zur Aufführung kam? Ich hab es mal gewusst, aber dann wieder vergessen…In Harun Farockis Filmessay „Arbeiter verlassen die Fabrik“ sind Bilder dieses Werks zu sehen, dessen Titel ist: „Arbeiter verlassen die Fabrik“. Jetzt weiß ich es wieder! Und nicht nur das. Vom erste Moment an war 

Weiter lesen

Auf der Anklagebank: ein Spezialist

| Thursday, der 19. June 2014

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar. Der Inhalt wird unten in einer verfügbaren Sprache angezeigt. Klicken Sie auf den Link, um die aktuelle Sprache zu ändern. Am 11. Mai 1960 wurde Adolf Eichmann in Buenos Aires auf dem Heimweg von seiner Arbeit bei Mercedes Benz von Mossad-Agenten überwältigt. Der entscheidende Tipp zu 

Weiter lesen

Diol Kadd – südlich der Sahara

| Thursday, der 22. May 2014

Vom afrikanischen Kontinent kommen seit geraumer Zeit mehr schlechte Nachrichten als gute. Das zu sagen, ist gelinde gesagt, eine Untertreibung. Manchmal liegt die Nachricht sinnbildlich sogar vor der eigenen Haustür. Am Oranienplatz in Kreuzberg, am Alexanderplatz in Mitte und am Breitscheidplatz in Charlottenburg haben in den vergangenen Wochen Flüchtlinge-meist aus Afrika-versucht, ihr Asyl in Europa 

Weiter lesen