|    Monday, der 23. April 2018

„Ein wöchentlicher Sendeplatz für den langen Dokumentarfilm vor 22 Uhr in der ARD und auch im ZDF“ – Alice Agneskirchner, Regisseurin und Vorstand der AG Dok, argumentiert für lange Dokumentarfilme ohne Formatzwänge. Sie plädiert für ein Überdenken der Quotenfixierung und prangert die schlechte Bezahlung von freien Mitarbeitern der öffentlich Rechtlichen Sendeanstalten an. Mit markanten Statements wirken 

Weiter lesen

Achtung Berlin 2018 – „Wessen Stadt?“ und „Egal gibt es nicht“

     |    Thursday, der 19. April 2018

Berlin wird immer teurer und Deutschland rückt politisch nach rechts. Andrew Horn hat auf dem diesjährigen Achtung Berlin Filmfestival zwei Dokumentarfilme, die sich mit diesen Entwicklungen beschäftigen, unter die Lupe genommen. In „Wessen Stadt?“ stellen sich Architekten, Stadtplaner*innen, Entscheider und Akteure, ob und wie Berlin eine Stadt für alle bleiben kann. Und in „Egal gibt es 

Weiter lesen

   Clara Jäschke   |    Monday, der 19. March 2018

„Ich pack’ die Realität nicht“ In seinem Film MODELS thematisiert Ulrich Seidl die Lebensweise österreichischer Models Ende der Neunziger Jahre. Mit Brust-OPs, Kokain, schnellen Affären und vorgegaukelter Mühelosigkeit stolpern die drei Protagonistinnen durch ihren Alltag. Seidls Message ist dabei klar: Die Oberflächlichkeit des Model-Business ist zum Unglück verdammt. Denn insgeheim sind die Frauen alle auf 

Weiter lesen

Das neue chilenische Kino #1: Interview mit Peter McPhee

     |    Thursday, der 25. May 2017

Die Filme von Gustavo Letelier (La Estación Ausente, La Virtud de la Familia) und Peter McPhee (Refugio del silencio, El ropero del pueblo, El último texto) stehen im Mittelpunkt einer neuen Reihe, mit der sich realeyz dem neuen chilenischen Kino nähert. Exklusiv für realeyz hat Gustavo Letelier im März 2017 mit Peter McPhee ein Interview 

Weiter lesen

ACHTUNG BERLIN Blog 2017: Siberian Love

     |    Tuesday, der 25. April 2017

Maybe sometimes it’s really more about the question than the answer. In the musical Fiddler On the Roof, Tevya the milkman, after many years of marriage, suddenly asks his wife if she loves him. Taken aback she replies: “Do I love you? For twenty-five years, I’ve washed your clothes, Cooked your meals, cleaned your house, 

Weiter lesen