achtung berlin 2015

     |    Monday, der 20. April 2015  |     2

Now in its 11th year, achtung berlin – new berlin film award presents the cream of the local Berlin-Brandenburg cinematic crop. The 2014/2015 harvest yields a robust selection. Fiction films by newcomers and emerging auteuers alike make their mark, such as Bastian Günther who after his acclaimed indie HOUSTON revisits the postindustrial wilderness of the 

Weiter lesen

Harts 5 – Geld ist nicht alles

     |    Thursday, der 2. April 2015  |     1

Hat Schwaben-Bashing im Berliner Kino neuerdings Konjunktur? Man denke an die Szene in „Oh Boy“, in der eine unflexible schwäbische Café-Betreiberin dem abgebrannten Helden mit Spezialheißgetränken die letzten paar Euro aus der Tasche ziehen will. Auch in HARTS5 – GELD IST NICHT ALLES, dem mit sehr niedrigem Budget gedrehten Debütfilm von Julian Tyrasa, fungiert ein 

Weiter lesen

Dark Circus – New Horror Film by Julia Ostertag. Now Crowdfunding.

     |    Tuesday, der 3. March 2015

German director Julia Ostertag is a chronicler of often transgressive subcultures – politically and sexually – that create spaces for exploring diverse identities and ways of living. Her documentaries “Gender X” (2007), AND YOU BELONG (2013) and NOISE & RESISTANCE (2011) are insider views of DIY (often queer) music and performance cultures in Berlin and 

Weiter lesen

URBAN GUERILLAS: Regisseur Neco Çelik im Gespräch mit Maxim Biller

     |    Wednesday, der 14. January 2015  |     3

2004, zum Kinostart von URBAN GUERILLAS, sprach Regisseur Neco Çelik mit Autor Maxim Biller über den Sprayer als James Dean unserer Zeit, Kreuzberg vs. South Bronx sowie Mehrsprachigkeit und Multikulti (das aktuell als Kampfbegriff von bspw. Viktor Orban benutzt wird) als Realität in Deutschland. Anläßlich der VOD-Premiere von URBAN GUERILLAS und weiterer Filme von Neco Çelik 

Weiter lesen

Anbaggern als Rezept: Stiller Frühling

     |    Monday, der 15. December 2014

Sebastian ist nicht gerade das, was man einen Mann der Tat nennt. Der 21-Jährige driftet vor sich hin und denkt seit zwei Jahren darüber nach, ob er sich an der Uni einschreiben soll. Eine Freundin hatte er auch noch nie. Sebastian, anrührend und komisch dargestellt von Tom Lass, ist der Protagonist von STILLER FRÜHLING, dem 

Weiter lesen