Sechs griechische Filme, auf die wir uns 2018 freuen können

     |    Thursday, der 8. February 2018

Einige von ihnen wurden bereits bei griechischen oder internationalen Festivals im Ausland uraufgeführt. Andere werden in den kommenden Monaten fertiggestellt – oder in den kommenden Jahren, wenn sich die Situation des Greek Film Center nicht verändert… Hier sind einige der griechischen Filme, auf die wir uns 2018 besonders freuen:

1968 (Tassos Boulmetis)

Die griechische Basketballmannschaft AEK, die 1924 von Flüchtlingen aus Istanbul gegründet wurde, hat es geschafft, SLAVIA Prag zu schlagen und als erste griechische Mannschaft den Europapokal zu gewinnen. Regisseur Tassos Boulmetis kehrt mit einer Starbesetzung und einem Film, der mithilfe von Archivmaterial die Geschichte dieses sportlichen Triumphs erzählt, auf die Leinwand zurück.
Wirf einen Blick auf den TRAILER

Pity (Babis Makridis)

Babis Makridis arbeitet erneut mit Efthimis Filippou (Co-Drehbuchautor von Yorgos Lanthimos) zusammen. Der Film erzählt die Geschichte eines Mannes, der sich nur dann glücklich fühlt, wenn er unglücklich ist. Ein Mann, der von Traurigkeit abhängig ist, der ein solches Bedürfnis nach Mitleid hat, dass er bereit ist alles zu tun, um Andere dazu zu provozieren. Das ist das Leben eines Mannes in einer Welt, die nicht grausam genug zu ihm sein kann.  Es spielen Makis Papadimitriou, Yannis Drakopoulos und Evi Saoulidou. Der Film wird auf dem Sundance Film Festival uraufgeführt.
Wirf einen Blick auf den TRAILER

Love me not (Alexandros Avranas)

Wir durften ihn kürzlich auf dem Thessaloniki Film Festival sehen, wo er gemischte Kritiken erhielt. Der neue Film von Alexandros Avranas erzählt von einem wohlhabenden Paar, das eine junge Immigrantin in mit in ihre luxuriöse Villa einziehen lässt, um die Leihmutter ihres Kindes zu werden. Einige Zeit danach erhält der Ehemann einen Anruf, dass seine Frau bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen ist. Wirf einen Blick auf den CLIP

Too Much Info Clouding Over My Head (Vasilis Christofilakis)

Porträtiert wird das Leben eines übertrieben ängstlichen jungen Regisseurs auf der Suche nach Erfolg. Es wird noch komplizierter als bisher, als er gezwungen ist, Geld für ein Drehbuch zu sammeln, das er verabscheut. Der Film von Vasilis Christofilakis wurde auf dem Thessaloniki Film Festival mit drei Preisen ausgezeichnet und wird 2018 in die griechischen Kinos kommen.
Wirf einen Blick auf den TEASER

Do it yourself (Dimitris Tsilifonis)

Der neue Film von Dimitris Tsilifonis ist ein rasanter, interessanter Abenteuerfilm. Ein Kleinkrimineller, Alkis, willigt ein, in einem Video mitzuspielen, mit dem das öffentliche Image eines korrupten Geschäftsmannes wiederhergestellt werden soll. Als Alkis merkt, dass seine Komplizen ihn umbringen wollen, hat er nur wenige Stunden Zeit, um aus dem Pornostudio zu fliehen, in dem er eingesperrt ist. Ab März werden wir den Film in den griechischen Kinos erleben können.
Wirf einen Blick auf den TRAILER

The Miracle of Sargasso Sea (Syllas Tzoumerkas)

Der neue Film von Syllas Tzoumerkas („A Blast“) ist auf Platz 128 der für 2018 mit Spannung erwarteten Filme auf ioncinema.com gelistet. Das Drehbuch wurde wieder von Youla Boudali und Syllas Joumerkas geschrieben- der Film befindet sich momentan in der Produktionsphase. In „The Miracle of the Sargasso Sea“ entdecken zwei Frauen – eine Mordverdächtige und eine Strafverfolgungsbeamtin – eine verblüffende Gemeinsamkeit: In einer sinnlosen, fadenscheinigen Welt will sich keine von ihnen mehr an das Gesetz halten.

Dieser Artikel wurde erstmals am 10.01.2018 auf cinepivates.gr veröffentlicht, einem wunderbar vielseitigen blog über griechisches und internationales Kino. Wir danken sehr für die Erlaubnis, diesen lesenswerten Text veröffentlichen zu dürfen.