One World Berlin 2014 Eröffnungsfilm: 1971 – Leaks und Zivilcourage prä-Snowden

     |    Tuesday, der 4. November 2014  |     1

OW14_1971

One World Berlin 2014 eröffnet mit dem Dokumentarfilm 1971, der die Vorläufer von WikiLeaks und Edward Snowden beleuchtet – als Daten noch auf Papier und über Durchschläge und Abschriften vervielfältigt wurden…

1971_Keith

Donnerstag, 20.11.2014, 19:00

USA 2014
R: Johanna Hamilton
79 min engl. OF

Kino Arsenal

Eröffnungsveranstaltung ist die Deutschland-Premiere von Johanna Hamiltons Dokumentarfilm 1971. In diesem Jahr brechen Friedensaktivisten in ein FBI-Regionalbüro in Media, Pennsylvania ein, entwenden sämtliche Akten und spielen diese Journalisten zu. Dadurch wird die flächendeckende und verfassungswidrige Überwachung von Andersdenkenden publik. Anschließend findet ein Gespräch statt mit Johanna Hamilton, Ann Wertheimer (Vorstand American Voices Abroad Berlin, Zeitzeugin), Wolfgang Kaleck (Menschensrechtsanwalt, ECCHR) und Annie Machon (Autorin, Nachrichtendienstexpertin), moderiert von Nadja Vancauwenberghe (Chefredakteurin Exberliner Magazine).